Free Shipping on Orders of $40 or More
Leitfaden f�r den Waldbau

Leitfaden f�r den Waldbau

by W. Weise
Leitfaden f�r den Waldbau

Leitfaden f�r den Waldbau

by W. Weise

Paperback(Softcover reprint of the original 4th ed. 1911)

$69.99
Choose Expedited Shipping at checkout for delivery by Thursday, September 29

Overview

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.


Related collections and offers

Product Details

ISBN-13: 9783642905629
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Publication date: 01/01/1911
Edition description: Softcover reprint of the original 4th ed. 1911
Pages: 232
Product dimensions: 5.51(w) x 8.50(h) x 0.02(d)
Language: German

Table of Contents

Begriff und Einteilung.- I. Augemeiner Teil.- Erster Abschnitt Die Lehre von den reinen und gemischten Beständen.- A. Allgemeines.- B. Die reinen Beftände.- C. Die gemischten Beftände.- a. Allgemeines.- b. Regeln für Holzartenwahl und Behandlung gemischter Bestände.- Zweiter Abschnitt Die Bestandsbegründung.- A. Die künstliche Bestandsbegründung.- Iitel I. Die Saat.- a. Holzsamen.- b. Die Bereitung des Keimbettes.- c. Die Beschassung des Holzsamens.- d. Die Aussaat — abgesehen vom Einstufen.- e. Das Einstufen.- Iitel II. Die ßflanzung.- a. Die ßflanzenzucht.- b. Die Ausführung der ßflanzkultur.- B. Die natürliche Bestandsbegründung.- a. Breitsamenschläge.- b. Horstweise Berjüngung.- c. Die natürliche Berjüngung in Saumschlägen.- d. Die Bestandsverjüngung durch Skausschlag und Wurzelbrut.- Nachtrag zum zweiten Abschnitt.- Die Kosten.- Dritter Abschnitt Die Bstandspslege.- a. Reinigungshiebe.- b. Durchforstungen.- c. Entastungen.- Vierter Abschnitt Die Btriebsarten..- A. Rein Forstliche Betriebsarten.- a. Hochwaldformen.- Hochwaldformen mit Blassung des Schlusses durch die ganze Umtriehszeit.- Hochwald mit Kahlschlag — Hochwald mit natürlicher Berjüngung Hochwaldformen mit Unterbrechung des Schlusses für einen Teil der Umtriebszeit.- Hartigs Bchenkonservierungshieb — Wageners Lichtwuchswald — v. Seebachs modifizierter Buchenhochwald — Die Lichtungsbetriebe mit Unterbau — Die Lichtungsbetriebe ohne Unterbau.- b. Formen des Femelschlagbetriebes.- Schwarzwälder fenelischlag — Preßlers Hochwaldideal — Borggrebes Reformwald.- c. Plenterwaldformen.- Der ungregelte Plenterwald — Die Parkwirtchaft — Der gereglte Plenterwald.- d. Niederwaldformen.- Niederwald im gewöhnlichen Sinne — Niederwald mit Überhälten — Zweihiebiger Niederwald.- e. Der Kopfholzbetrieb.- f. Der Schneidelholzbetrieb.- g. Der Mittelwald.- Mittelwald im gewöhnlichen Sinne — Niederwaldartiger mittelwald — Hochwaldartiger Mittelwald.- B. Betriebsarten mit landwirtschaftlichen Nutzungen.- a. Hochwaldformen.- Waldfeldbetrieb — Cottas Baumfeld — Pflanz und Huntwald.- b. Niederwaldformen.- Hackwaldbetrieb — Haubergswirtschaft.- c. Mittelwaldformen.- II. Standort und Waldbau.- Die physikalischen Eigenschaften des Bodens in ihren waldbaulichen Forderungen und Rück wirkungen.- a. Die Tiefgründigkeit.- b. Die Wärme.- c. Die Bindigkeit.- d. Die Feuchtigkeit.- e. Die Neigung.- Zweiter Abschnitt Die Bodenarten in ihren Eigenschaften, waldbaulichen Forderungen und Rückwirkungen..- a. Steinige Bodenarten.- b. Sandreiche Bodenarten.- C. Ionreiche Bodenarten.- d. Kalkreiche Bodenarten.- e. Lehmreiche Bodenarten.- f. Humose Bodenarten.- Dritter Abschnitt Luft, Klima und Waldbau.- III. Angewandter Teil. Waldbau der einzelnen Holzarten.- Erfter Abschnitt. Laubhölzer.- a. Eiche.- b. Buche.- c. Hainbuche.- d. Rüstern.- e. Esche.- f. Ahorne.- g. Edelkastanie.- h. Erlen.- Schwarzerele.- Weißerle.- i. Birken.- k. Weiden.- l. Pappeln.- m. Robinine.- n. Nachlese in Laubhölzen.- Linde.- Vogelbeeren — Obstbäume.- Roßkastanie — Platanen — Roteiche.- Carya alba — Juglans nigra.- Fremde Ahorne — Ulmus Americana — Betula lenta.- Prunus serotina — Rhus vernicifera.- Zwgeiter Abschnitt. Radelhölzer.- o. Weißtanne.- p. Fichte.- q. Kiefer.- r. Lärche.- s. Strobe.- t. Nachlese in Nadelhölzern Pinus cembra.- Pinus austriaca — Krummholzkiefern 225 — Pinus rigida — Pinus Banksiana — Abies Nordmanniana.- Picea Sitchensis — Taxus baccata.- Pseudotsuga Douglasii.- Chamaecyparis Lawsoniana –Thuja gigantean.- Juniperus virginiana.

Customer Reviews